Hardware
SI Logo

Robotik
4RowBot

Um uns auf der Devmania 2010 zu zeigen haben wir das Projekt "Leuchtendes SI-Logo" gestartet. Ein in Plexiglas gravierter SI-Schriftzug leuchtet in den SI-Farben. Das Plexiglaslogo stand während der Devmania 2010 an unserem Platz. Mittels eines Farbwahlschalters kann zwischen pinkem und blauem Licht umgeschaltet werden.
Das Basteln des Schildes hat sich in zwei Abschnitte aufgeteilt: Das Gravieren des Plexiglases und das Anfertigen des Sockels mit eingebauten LED-Lichtern.


Das Plexiglas

Das Plexiglaslogo besteht eigentlich gar nicht aus Plexiglas, sondern aus Bastlerglas. Bastlerglas ist weicher und damit einfacher zu bearbeiten und billiger als Plexiglas.

Zunächst wurde eine Schablone für den SI-Schriftzug spiegelverkehrt und in Originalgröße gedruckt. Da nur ein DIN A4 Drucker zur Verfügung stand musste die Schablone aus mehreren Teilen zusammengeklebt werden. Sie wurde von hinten an das Plexiglas geklebt. Jetzt konnten die Konturen mithilfe einer Drehmel Handbohrmaschine mit aufgesetzter Graviernadel auf das Bastlerglas übertragen werden. Das Logo wird spiegelverkehrt auf die Rückseite der Plexiglasplatte eingraviert weil der Leuchteffekt auf der nicht-gravierten Seite stärker ist. (Download der Schablone als PDF)

Nachdem die Kontur eingraviert war, wurde die Schablone abgenommen. Sie sollte nun als Kratzschutz für die nicht-matten Flächen um das Logo herum dienen. Dazu wurde der SI-Schriftzug mithilfe eines Teppichmessers ausgeschnitten. Die so entstandene negative Schablone wurde auf die gravierte Seite der Plexiglasplatte geklebt.

Um das Innere des Schriftzuges milchig-matt zu bekommen wurde das Plexiglas an dieser Stelle mit Sandpapier aufgeraut. Insbesondere an den Konturen muss man dabei sehr vorsichtig sein, da das Material schnell verkratzt. Durch die spätere Beleuchtung fallen Kratzer außerhalb des Logos deutlich auf.

Nachdem alle Stellen aufgeraut waren, wurden verbleibende Späne und Plastikstaub vorsichtig mit Wasser abgespült um das Material nicht dadurch weiter zu verkratzen.


Der Sockel

Das Plexiglas wird mittels zweier Winkel am Sockel befestigt. Er sorgt daher für den aufrechten Stand des Logos. Seine zweite Aufgabe ist die Beleuchtung des Logos durch LEDs. Der Sockel besteht aus Holz, das zunächst weiß angestrichen wurde.

Der Sockel steht auf Gummifüßen um unterhalb des Holzes Platz für die Elektronik, den Ein/Aus- und den Farbwahlschalter zu schaffen. Für jede LED wurde ein Loch durch die Mitte des Sockels gebohrt, in das die LED gesteckt wurde. Die LEDs wurden nach folgendem Schaltplan verlötet:

Nachdem die LEDs leuchten konnten wurden sie per Heißkleber in den Löchern fixiert. Die beiden Schalter und der Anschluss für das Netzgerät wurden mithilfe des Drehmels im Holz versenkt und festgeschraubt.

Als letzter Schritt wurde schließlich das Plexiglas mit zwei Winkeln genau über die LEDs festgeschraubt. Das Plexiglas kann von den Winkeln getrennt werden, so ist ein einfacherer Transport möglich.

Das Logo hat die Reise zur Devmania und wieder zurück unbeschadet überstanden. Bald startet auch schon wieder die Devmania 2011.

 

Weitere Infos:

      gehostet mit 100% Ökostrom von all-inkl.com